Experten-Forum   |   Kontakt   |   Facebook

Professionelle Zahnreinigung, Bleaching & Veneers

Bestimmt auch Ihre Idealvorstellung: Gesunde und gerade Zähne, zudem makellos weiß – schließlich sollen Ihnen Ihre Zähne ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zaubern. Doch den wenigsten von uns ist von Natur aus ein tadelloses Gebiss gegeben. Warum also nicht einfach ein wenig nachhelfen? bitte lächeln stellt Ihnen drei Möglichkeiten dazu vor.

Professionelle Zahnreinigung

Eine professionelle Zahnreinigung ist nicht nur aus ästhetischen Gründen, sondern grundsätzlich zur Gesundheitsvorsorge zu empfehlen, besonders wenn bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für Karies und Parodontitis besteht oder Sie Träger einer Zahnspange, von Implantaten, Kronen oder Brücken sind. Alle Patienten sollten mindestens einmal im Jahr durch eine professionelle Zahnreinigung dazu beitragen, ihre eigenen Zähne möglichst lange zu erhalten.

Zahnarzt Dr. Errick Johnson, Mitglied der Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik (GZFA) sowie Spezialist für Implantologie und ästhetische Zahnheilkunde, erklärt: „Ziele einer professionellen Zahnreinigung sind neben dem hygienischen Mundgefühl und der Prävention von Mundgeruch die Verringerung der Tiefe von Zahnfleischtaschen, das Wiederanlegen des Zahnfleisches an die Zahnhälse sowie die Sicherstellung der entzündungsfreien Funktion von Zahnfleisch und Zähnen.“

Wie funktioniert's? Für eine professionelle Zahnreinigung sollten Sie etwa eine Stunde einplanen. Zunächst entfernt fortgebildetes Praxispersonal Zahnstein mit Hilfe von oszillierendem Ultraschall, im Anschluss werden Beläge entfernt und die Zähne intensiv poliert. „Eine mehrgradige Fluoridierung, Ernährungsberatung und eine Demons-tration der richtigen Putztechnik runden die professionelle Zahnreinigung ab“, sagt Dr. Johnson.

Bleaching

Unter einem Bleaching versteht man das Bleichen der Zähne – denn Kaffee, Tee, Rotwein und Nikotin führen zu oft hartnäckigen Zahnverfärbungen, an denen sich viele Menschen stören: Farbpigmente dringen bis in den Zahnschmelz vor und lassen sich durch herkömmliche Zahnpflege nicht mehr entfernen. Dr. Johnson: „Aber nicht nur äußerliche Einflüsse bestimmen den Farbton, sondern die erbliche Veranlagung, die Einnahme bestimmter Medikamente und der natürliche Alterungsprozess lassen Zähne ebenfalls dunkler werden.“

Wie funktioniert's?Voraussetzung ist ein gesundes Gebiss; Karies oder Parodontose stehen einem Bleaching im Weg. „Beim Bleaching trägt der Zahnarzt ein peroxidhaltiges Gel auf die Zähne auf. Diese chemische Substanz dringt bis in das Dentin – die Schicht unter dem Zahnschmelz – vor. Dort bewirkt das Peroxid eine Oxidation (Sauerstoffreaktion) mit den erwähnten Farbpigmenten. Nach Ablauf der Reaktion sind die unerwünschten Farbpigmente für das menschliche Auge nicht mehr sichtbar, die Zähne erscheinen heller“, fasst Dr. Johnson den Ablauf zusammen. Eine Bleaching-Behandlung dauert etwa eine Stunde.

Veneers

Veneers Veneers sind feine Keramikschalen, die der natürlichen Zahnfarbe ähneln, auch bei vollem Lichteinfall nicht von einem natürlichen Zahn zu unterscheiden sind und als Verkleidung auf dem angeschliffenen Zahn sitzen. Dr. Johnson: „Veneers kommen vor allem an solchen Stellen zum Einsatz, an denen Unregelmäßigkeiten am meisten auffallen, zum Beispiel auf den Vorderzähnen. Da Veneers aus Keramik bestehen, sind sie nicht nur gut verträglich und biologisch unbedenklich, sondern auch langlebig.“

Wie funktioniert's? Zur Vorbereitung schleift der Zahnarzt die Zähne minimal an und nimmt einen Abdruck. Anschließend fertigen Zahntechniker im Labor die Veneers an und berücksichtigen dabei auch die Zahnfarbe sowie die individuellen Wünsche des Patienten. Beim zweiten Behandlungstermin können Sie die Veneers anprobieren, einzelne De-tails werden angepasst. Die Veneers erhalten ihre endgültige Form und Farbe und werden in dieser oder einer dritten Sitzung vom Zahnarzt auf die Zähne gesetzt.