Kontakt   |   Facebook |   Datenschutz

Was Zahnzusatzversicherungen leisten

Ein Besuch beim Zahnarzt kann oft nicht nur schmerzhaft, sondern auch ziemlich teuer sein. So übernehmen die meisten Krankenkassen nur maximal 65 Prozent der Kosten, wenn beispielsweise ein Zahnersatz nötig ist. Zahnzusatzversicherungen dagegen versprechen zum Teil eine 100-prozentige Kostenübernahme. Doch was leisten diese Zahnzusatzversicherungen wirklich? Welche gibt es? Und worauf müssen Sie bei der Auswahl achten?

Durchblick im Versicherungsdschungel

Um Ihnen die Suche nach der optimalen Zusatzversicherung etwas zu erleichtern, haben wir uns einmal auf dem deutschen Markt umgesehen. Grundsätzlich gibt es in Deutschland mehr als 200 Zahnzusatzversicherungen mit unterschiedlichen Tarifen, abhängig von Alter und Vorgeschichte des Kunden. Stiftung Warentest hat 220 Zahnzusatztarife verglichen und 70 davon mit der Qualitätsnote „sehr gut“ ausgezeichnet. Häufig bringen sie, abgesehen von der finanziellen Erleichterung, auch weitere Vorteile mit sich. Seien es kürzere Wartezeiten oder direkte Ansprechpartner bei der Krankenkasse vor Ort.

Die meisten Zahnzusatzversicherungen beinhalten unter anderem die Kosten einer professionellen Zahnreinigung, Wurzelbehandlungen sowie Kunststofffüllungen. Bei den stark variierenden Preisen und den jährlich wechselnden Tarifen ist es jedoch schwer, den Überblick zwischen den verschiedenen Versicherungen zu behalten. Da auch bei einer günstigen Zahnzusatzversicherung die Qualität der Leistungen eine Priorität sein sollte, haben wir für Sie die wichtigsten Punkte, die es bei der Auswahl zu beachten gilt, zusammengefasst.

Indikatoren für leistungsstarke Tarife

Ein wichtiger Indikator für einen guten Versicherungsschutz sind die Leistungen bei Zahnersatz. 70 Prozent der Kosten sollten von der Versicherung übernommen werden. Ein weiterer Punkt ist die Kostenübernahme bei Zahnbehandlungen. So sollte der Versicherer die Kosten bei Wurzelbehandlungen oder funktionsanalytischen Maßnahmen tragen. Ebenfalls sollte die jeweilige Zahnzusatzversicherung die Kosten für eine vorbeugende professionelle Zahnreinigung übernehmen. Der letzte Indikator für einen leistungsstarken Tarif sind schließlich die Vertragsleistungen. Hier sollte die Erstattungshöhe bei Zahnbehandlungen oder Zahnersatz nicht zu stark begrenzt sein. 

Quelle: https:// www.krankenkassenzentrale.de/test/zahnzusatzversicherungen#