Experten-Forum   |   Kontakt   |   Facebook

Elektrische Zahnbürsten

Jeder dritte Deutsche nutzt statt einer Handzahnbürste eine elektrische Zahnbürste. Aus zahnmedizinischer Sicht ist dies begrüßenswert, denn elektrische Zahnbürsten reinigen meist effektiv und schonend. Zudem empfinden viele Menschen das Zähneputzen mit Elektrobürsten als einfach und gründlich.

Elektrische Zahnbürsten lassen sich in zwei Gruppen einteilen: Die so genannten oszillierend-rotierenden Bürsten haben runde Köpfe, die halbkreisförmig hin- und herschwingen und – je nach Modell – dabei zusätzlich noch pulsieren. Schallaktive Zahnbürsten hingegen sind an ihrem länglichen Kopf zu erkennen; die eingebürgerte Bezeichnung „Schallzahnbürste“ ist streng genommen nicht ganz korrekt, denn eine solche Zahnbürste reinigt nicht mit Schall, sondern durch Vibrationen des Bürstenkopfes. Da diese Vibrationen mit einer hohen Frequenz erfolgen, entsteht der namensgebende Summton.

Qual der Wahl bei Ersatzbürstenköpfen Eine elektrische Zahnbürste sollte zu Ihren Ansprüchen und Putzgewohnheiten passen. Bedenken Sie beim Kauf zudem, dass Sie den Bürstenkopf regelmäßig – alle drei Monate – austauschen müssen. Im Handel ist eine Vielzahl an verschiedenen Bürstenaufsätzen erhältlich, darunter solche mit extraweichen Borsten und solche mit Interdental-Borsten für eine effiziente Reinigung der Zahnzwischenräume. Die Preise für Ersatzbürsten variieren zum Teil stark: Manche kosten weniger als einen Euro, andere mehr als sechs Euro.

Sinnvoll: Leistungsstarker Akku Kaum Kosten verursacht die Energie, die elektrische Zahnbürsten verbrauchen: Bei Bürsten mit Akku oder Netzteil kommen im Jahr höchstens vier Euro für Strom zusammen, nur bei Batterie-Zahnbürsten können die Kosten höher liegen. Wenn Sie auch auf Reisen nicht auf Ihre elektrische Zahnbürste verzichten wollen, sollten Sie auf eine möglichst lange Akkulaufzeit achten – so müssen Sie nicht jedes Mal die Ladestation mit im Gepäck haben.

Darf's ein bisschen mehr sein? Oft landen Akkuzahnbürsten mit Zusatzangeboten der Hersteller im Verkaufskarton: Munddusche, Interdentalaufsatz zum Putzen der Zahnzwischenräume oder ein Reinigungsaufsatz für die Zunge. Zudem sind UV-Entkeimer erhältlich, die mittels UV-Licht Keime auf dem Bürstenkopf abtöten.