Experten-Forum   |   Kontakt   |   Facebook

Warum die Blätter an Bäumen im Herbst so bunt sind

Rot, orange, gelb. So richtig schön bunt sind die Blätter im Herbst, fast wie eine Ampel. Nur grün fehlt im Herbst. Der grüne Farbstoff heißt Chlorophyll und ist so kräftig, dass er die anderen Farben im Sommer überdeckt. Grün ist im Sommer nämlich wichtiger. Es fängt das Sonnenlicht ein, das der Baum zum Leben und Wachsen braucht. Für den Baum ist der grüne Farbstoff wie Nahrung. Im Herbst wandert er in den Stamm und die Äste. Deshalb verlieren die Blätter im Herbst ihre grüne Farbe.
 
Jetzt können wir dafür Gelb und Rot sehen. Rot schützt die Blätter vor Kälte und vor zu starkem Sonnenlicht. Wie Mütze und Sonnenbrille bei uns Menschen. Und so wie wir bei Rot an der Ampel stehen bleiben, heißt Rot auch für Insekten: „Halt, Vorsicht!“ Mit der roten Farbe warnt das Blatt die Insekten, ihre Eier dort nicht abzulegen. Denn vor dem Winter wirft der Baum alle Blätter ab. Dann würden auch die Insekteneier hinunterfallen und absterben. Die Insekten warten deshalb, bis der Baum seinen Winterschlaf beendet hat und wieder neue Blätter kommen.