Experten-Forum   |   Kontakt   |   Facebook

Bastel mit Tim ein Mobile

Tim zeigt dir heute, wie du Gespenster und Fledermäuse in dein Zimmer holst. Viel Spaß beim Gruseln!
 
Was brauchst du dafür?
☺ Dickes Buntpapier (schwarz, weiß und rot)
☺ Bleistift
☺ Schere
☺ Zweige
☺ Dünnen Faden
☺ Schwarzen Filzstift
☺ Nadel
☺ Kleber

 
Und so geht’s:
Male mit einem Bleistift zuerst ein Gespenst und eine Fledermaus auf weißes Papier. Du kannst auch eine Vorlage aus dem Internet ausdrucken. Dabei helfen dir deine Eltern bestimmt gerne. Nimm deine eigene Vorlage oder die Schablone aus dem Internet und schneide sie aus.
 
Die Gespenster-Schablone legst du auf weißes Papier und umrandest sie mit dem Bleistift. Wenn du die Schablone wieder wegnimmst, siehst du die Umrisse eines Gespenstes. Das schneidest du aus und tadaaa: du hast dein erstes Gespenst! Das machst du so oft, bis du so viele Gespenster hast, wie du möchtest.
 
Mit der Fledermaus-Schablone machst du das Gleiche. Achte nur darauf, sie auf schwarzes Papier zu legen!
 
Wenn du alles ausgeschnitten hast, kannst du deinen Motiven ein Gesicht geben. Den Gespenstern kannst du mit dem Filzstift schwarze Augen malen. Zu deinen Fledermäusen passt das rote Papier gut: einfach Augen und Mund ausschneiden und aufkleben.
 
Jetzt fädelst du den Faden durch die Nadel und stichst damit vorsichtig oben in der Mitte durch deine Motive. Wenn du dafür unterschiedlich lange Fäden nimmst, sieht es am Schluss besonders schön aus: Dann fliegen die Gespenster und Fledermäuse alle unterschiedlich hoch.
 
Die Fäden mit deinen Motiven hängst du einfach an den Zweig. Fertig: Jetzt können die Gespenster und Fledermäuse durchs Zimmer fliegen!