Experten-Forum   |   Kontakt   |   Facebook

Winter-Wellness für strahlende Augen - Sagen Sie verschlafenen Winteraugen den Kampf an!

Um die Augen schon morgens fit zu machen, hat sich der Löffel-Trick bewährt. Legen Sie am Abend zuvor einen Teelöffel in den Kühlschrank und drücken sie in der Früh die gewölbte Seite kurz auf die geschlossenen Lider. Das lässt Schwellungen im Augenbereich abklingen.

Im Laufe des Tages werden die Augen jedoch wieder stark gefordert: Stundenlang starren wir auf Bildschirme und Displays. Seltsamerweise bemühen wir uns im Büro um gerade Sitzpositionen, einen entspannten Nacken, verwenden ergonomische Stühle und Mäuse – vernachlässigen aber viel zu oft unsere Augen. Höchste Zeit also, auch die Augen einmal zu entspannen!

Wie wäre es zum Beispiel mit dem sogenannten Augen-Yoga? Versuchen Sie es doch einmal: Schließen Sie Ihre Lider und bewegen Sie Ihre Augenäpfel je fünfmal von links nach rechts und von oben nach unten. Wiederholen Sie das Ganze nun in der umgekehrten Richtung und danach auch in diagonaler und kreisender Richtung. Gönnen Sie Ihren Augen zwischen den einzelnen Übungen eine kurze Pause.

Wer viel am Bildschirm arbeitet, kann auch folgende Übung probieren: Halten Sie Ihren Zeigefinger vor die Augen und fixieren Sie diesen abwechselnd mit einem weiteren Punkt in der Ferne. Wechseln Sie nun mehrmals zwischen den Betrachtungspunkten hin und her. Dies entspannt, ebenso wie Augen-Yoga, die Augenmuskeln.

Beruhigend wirkt es außerdem, die Handflächen aneinander zu reiben, bis sie warm sind und dann auf die geschlossenen Lider zu legen – die Wärme entspannt. Und gähnen Sie ruhig hin und wieder herzhaft! Dadurch werden die Augen befeuchtet und gereinigt. Gegen ein Austrocknen der Augen hilft außerdem regelmäßiges Blinzeln.

Gegen gestresste Augen hilft sanfte Augenpflege in Form von Tropfen mit Augentrost und Rosenblütenöl: Sie spenden Feuchtigkeit und beruhigen gereizte Lider.

Trockene Augen sind in der kalten Jahreszeit häufig die Folge des ständigen Wechsels zwischen Kälte und Wärme, feuchtem Wind und trockener Heizungsluft. Oft kommt es zu einem unangenehmen Jucken und Brennen. So groß der Reiz auch ist: auf keinen Fall die Augen reiben, denn das macht es nur schlimmer. Abhilfe können das Aufstellen einer Wasserschale auf dem Heizkörper sowie regelmäßiges Stoßlüften schaffen; dies trägt zu einer ausgewogenen Luftfeuchtigkeit bei.

Schmink-Tipps gegen müde Augen:

  • Dunkle Schatten unter den Augen können Sie mit einem schimmernden Concealer abdecken, den Sie vorsichtig eintupfen.
  • Bei geschwollenen Augen lieber auf matte, dunkle Töne verzichten – sie lassen die Augen kleiner wirken.
  • Ein schöner Wimpernschwung öffnet den Blick.
  • Typentsprechendes Puderrouge auf den Wangen lässt die Augen strahlen.