Experten-Forum   |   Kontakt   |   Facebook

Streifzug durch unser frühlingshaftes Deutschland

Endlich Frühjahr! Die Sonne scheint vom blauen Himmel, die Vögel zwitschern, die Natur erwacht und zeigt sich farbenprächtig. An einigen Orten können Sie den Frühling besonders intensiv und idyllisch erleben – kommen Sie mit auf eine Reise durch unser schönes Deutschland.

Insel Mainau: Buntes Tulpenmeer Schneeglöckchen recken auf der gut einen Kilometer langen und 600 Meter breiten Insel im Bodensee als erste Blumen ihre Köpfe der Frühlingssonne entgegen. Dann folgen die Krokusse – wunderschön in gelb, lila und weiß. Den Höhepunkt des Frühlings auf der Mainau markiert aber zweifellos die Blüte der Narzissen und Tulpen: Die Farben- und Formenvielfalt ist so unglaublich, dass Sie die trüben Monate des Winters garantiert im Nu vergessen. Rund 400 verschiedene Tulpensorten sowie über 100.000 Tulpenzwiebeln pflanzen Gärtner jedes Jahr; besonders sehenswert sind die weitläufigen Tulpenwiesen entlang der Frühlingsallee.
www.mainau.de

Altes Land: Apfel- & Kirschblüte Nur einen Katzensprung von Hamburg entfernt liegt in der Elblandschaft das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Nordeuropas – das Alte Land. Gut drei Viertel der Obstbäume hier sind Apfelbäume, dazu kommen Kirsch- und Birnbäume. Im Frühjahr reisen zum Staudenmarkt sowie zum großen Blütenfest Naturliebhaber aus ganz Deutschland an. Wer die farbenprächtige Blüte gar nicht mehr erwarten kann, für den gibt es einen tollen Service: Im Internet informiert das Blütenbarometer (www.bluetenbarometer.de) über den aktuellen Stand der Apfel- und Kirschblüte im Alten Land.
www.tourismus-altesland.de

Deutsche Weinstraße: Mandelbäume Zartes Weiß und kräftiges Rosa – nur wenige Pflanzen wirken so stark als Frühlingsbote wie die Mandelbäume. Besonders üppig blühen sie in Deutschland entlang des Pfälzer Mandelpfades zwischen Schweigen und Bad Dürkheim. Vor allem der März und April sind wahre Mandelmonate: Genießen Sie den Anblick von Burgen, Schlössern und Kirchen in rosa Natur, vergnügen Sie sich auf Weinfesten, Oldtimer-Touren und der Krönung der Mandelkönigin.
www.mandelbluete-pfalz.de

Fichtelgebirge: Wildkräuter in Wäldern Jetzt im Frühling zeigt sich das Fichtelgebirge – im Nordosten Bayerns gelegen – von besonderer Schönheit: Grüne Täler mit ruhigen Seen, Felslabyrinthe in sonnendurchfluteten Fichten- und Buchenwäldern sowie der gut 1.000 Meter hohe Ochsenkopf bilden eine beeindruckende Kulisse. An den Flüssen und Bächen wachsen silbrig-rote Katzenpfötchen und würziger Wacholder, auf den angrenzenden Wiesen finden sich Wildkräuter. Lohnenswert ist der gut einstündige Spaziergang durch das Felsenlabyrinth Luisenburg mit seinen gewaltigen Schluchten und Felsblöcken.
www.tz-fichtelgebirge.de

Spreewald: Störche und Sumpfdotterblumen Das Biosphärenreservat Spreewald steht unter dem Schutz der UNESCO und liegt rund 100 km südöstlich von Berlin. Hier verzweigt sich die Spree in viele Wasserläufe und schlängelt sich durch ausgedehntes Waldgebiet – eine einzigartige Auenlandschaft. Bei Ihrem Besuch sollten Sie sich die traditionelle Kahnfahrt nicht entgehen lassen: Leuchtend blühen Sumpfdotterblumen und Hahnenfuß, Jungstörche zeigen sich und Grasfrösche begrüßen lautstark das Frühjahr.
www.spreewald.de