Experten-Forum   |   Kontakt   |   Facebook

Natürliche Wunderwaffen

Könnten Sie auch manchmal aus der Haut fahren? Fettige und glänzende Haut ist besonders bei Festivitäten oder Fototerminen lästig – oft helfen nicht mal mehr Puder und Make-up.

Manche Menschen haben mit einer übermäßigen Talgproduktion zu kämpfen – quasi das Gegenteil von trockener und strapazierter Haut. Der Talg verlangsamt zwar den Alterungsprozess der Haut, sorgt aber eben auch für ein glänzendes Hautbild. Der Teufelskreis dabei: Je mehr Puder und Make-up Sie verwenden, um dem Glanz entgegenzuwirken, desto mehr Unreinheiten machen sich breit. Die Poren verstopfen, die Haut kann nicht mehr atmen und Sie müssen sich mit Pickeln und Mitessern herumschlagen.

bitte lächeln verrät Ihnen, wie Sie mit natürlichen Hausmitteln entgegenwirken können: Sagen Sie fettiger Haut mit Tomaten, Buttermilch und Haferflocken den Kampf an!

Tomaten reinigen die Haut und wirken adstringierend – das heißt, sie sorgen dafür, dass sich die Hautporen zusammenziehen. Der hohe Gehalt an Vitamin C befreit die Haut von Unreinheiten, die Säure beseitigt überschüssiges Fett. Reiben Sie einfach Ihre Haut mit Tomatenscheiben ein und lassen Sie den Saft eine Viertelstunde einwirken. Waschen Sie danach das Gesicht mit kaltem, klarem Wasser ab.

Während Buttermilch die Haut entfettet, wirken Haferflocken Unreinheiten entgegen und sorgen für ein samtig-weiches und geschmeidiges Gefühl. Mischen Sie eine Handvoll Haferflocken mit warmem Wasser und tragen Sie die Paste auf Gesicht und Dekolletee auf. Nach 10 bis 15 Minuten waschen Sie die Maske mit Buttermilch ab. Tauchen Sie dazu ein Wattepad in Buttermilch und entfernen Sie damit die Paste. Abschließend mit klarem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Probieren Sie es doch gleich mal aus!