Experten-Forum   |   Kontakt   |   Facebook

Professionelle Zahnreinigung - Wichtige Maßnahme gegen Parodontitis

Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) gilt als wissenschaftlich fundierte zahnmedizinische Maßnahme. Regelmäßig durchgeführt beugt sie Karies und Zahnfleischentzündung (Parodontitis) vor. Stellvertretend für weitere Landeszahnärztekammern empfiehlt die Landeszahnärztekammer Brandenburg (LZÄKB) die PZR als notwendige Prophylaxe für die Zahn- und Mundgesundheit.

„Die Professionelle Zahnreinigung ist eine zahnmedizinische Behandlung – und keinesfalls eine unnötige Leistung. Seit 2012 wird sie über die amtliche Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) abgerechnet und gilt daher als medizinisch notwendige Maßnahme", erläutert Dipl.-Stom. Jürgen Herbert, Präsident der Landeszahnärztekammer Brandenburg.

Bei der PZR handelt es sich um eine Maßnahme der privaten Gesundheitsvorsorge. „Das bedeutet, dass der Patient die Leistung zunächst aus eigener Tasche bezahlt. Einige Krankenkassen unterstützen diese zahnmedizinische Prophylaxe, indem sie die Kosten ganz oder teilweise zurückerstatten", so Jürgen Herbert. Für Leistungen ohne medizinischen Nutzen würde es dieses Entgegenkommen wohl nicht geben.

Als Ergänzung zur täglichen Zahnpflege trägt die PZR dazu bei, Erkrankungen vorzubeugen. „Karies und nicht behandelte Parodontitis sind die häufigsten Ursachen des Zahnverlustes bei Erwachsenen. Die gründliche und professionelle Reinigung der Zähne in der Zahnarztarztpraxis kann dabei helfen, die Zähne bis ins hohe Alter zu erhalten", so die Einschätzung des Kammerpräsidenten.

Haben Sie Kinder, planen Sie für diese am besten im Alter von sechs Jahren zum ersten Mal eine PZR mit ein. Zum einen lassen sich hier der Grundstein für gesunde Zähne legen und Probleme frühzeitig erkennen. Zum anderen übernehmen die Krankenkassen, im Vergleich zu den Erwachsenen, die professionelle Zahnreinigung im Alter von sechs bis 18 Jahren vollständig.

Was erwartet Sie bei einer PZR?
Die LZÄKB empfiehlt, jährlich oder halbjährlich eine Professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. Dabei untersucht der Zahnarzt zunächst die Mundhöhle und das Zahnsystem gründlich. Mit Hilfe verschiedener Instrumente und Geräte entfernt er schonend Beläge von der Zahnoberfläche, der zu erreichenden Zahnwurzeloberfläche sowie in den Zahnzwischenräumen. Die anschließende Politur mit einer fluoridhaltigen Paste gleicht raue Stellen aus und versiegelt die Zähne. Zu einer PZR gehören außerdem Tipps für die tägliche Mundhygiene daheim, um Erkrankungen vorzubeugen.