Experten-Forum   |   Kontakt   |   Facebook

Herbstfit: Mit Sport durch die bunte Jahreszeit

Klare Luft und angenehme Temperaturen – der Herbst eignet sich perfekt für Bewegung im Freien. Sind Sie an der frischen Luft körperlich aktiv, bauen Sie Stress ab und tanken neue Energie. Also rein in Ihr Sportoutfit und ab ins Freie!

Körper und Geist danken es, denn Sport stärkt nicht nur die Muskeln, sondern erwiesenermaßen auch die Psyche: Studien haben einen Zusammenhang zwischen körperlicher Fitness und geistiger Gesundheit festgestellt. So schüttet der Körper vor allem beim Ausdauersport Glückshormone aus. Mit der Steigerung der Fitness erhöht sich auch das körperliche Wohlbefinden und wir werten uns selbst auf – Sport unterstützt also ein gesundes Selbstbewusstsein.

So kommen Sie vital durch den Herbst
Joggen gehört zu den beliebtesten Freizeitsportarten. Es erfordert weder großen zeitlichen noch materiellen Aufwand. Allerdings setzt es eine gewisse Grundausdauer voraus. Viele Anfänger bedenken das nicht und verlieren daher wieder schnell die Lust. Wenn Sie mit dem Joggen anfangen wollen, sollten Sie sich langsam steigern: Nehmen Sie sich anfangs eine halbe Stunde Zeit und legen Sie ausreichend Gehpausen ein. Nach den ersten Wochen können Sie die Pausen verringern und die Laufzeit erhöhen. Wichtig ist außerdem, dem Körper seine Ruhephasen zu gönnen: Alle zwei Tage zu joggen, reicht völlig aus. Motivation finden Sie beim gemeinsamen Joggen mit Freunden oder dem Partner. Die Wahl der Laufstrecke ist ebenfalls ausschlaggebend: Weicher Untergrund wie Wiesen und Wälder schonen die Gelenke. Joggen Sie in ruhigen Gefilden, denn Wasserrauschen und Vogelgezwitscher entspannen und helfen dabei, den Kopf vom Alltag durchzulüften.

Radfahren ist eine optimale Alternative für Personen, die zu Arthrose neigen: Es belastet die Gelenke kaum und fördert gleichzeitig Ausdauer und Fettverbrennung. Auch der Muskelaufbau wird unterstützt. Fahren Sie doch einfach an goldenen Herbsttagen an den nächsten See – dort können Sie sich nach der sportlichen Belastung mit einem unterhaltsamen Buch fürs Radeln belohnen.

Der Herbst eignet sich außerdem perfekt für schöne Wanderungen. Wenn die Natur in warmes Herbstlicht getaucht ist und die Bäume bunte Blätter tragen, wird das Wandern schnell zu einem farbenfrohen Erlebnis. Die Wetterlage ist zudem meist sehr stabil, so dass man sich auf ein kleines Picknick am Wegesrand oder eine erholsame Einkehr freuen kann. Das Gute: Der Sport kennt keine Altersgrenze und ist ideal für Einsteiger jeden Alters. Beim Wandern werden Beinkraft und Kreislaufregulation verbessert und Gelenke, Bänder und Bandscheiben gestärkt. Gleichzeitig wird der Bewegungsapparat dabei nicht überlastet, ganz zu schweigen vom positiven Effekt auf Psyche, Konzentrationsfähigkeit und Kreativität.

Also, ab in die Schuhe und raus ins Freie. Herbstzeit ist Sportzeit!

Bei schönem Herbstwetter kommt der Bewegungsdrang oft von ganz allein. Verzichten Sie doch einfach mal auf das Auto und auf öffentliche Verkehrsmittel, denn alltägliche Strecken lassen sich häufig auch gut mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen. Der positive Nebeneffekt: Sie kommen bei der Arbeit munter und energiegeladen an.