Experten-Forum   |   Kontakt   |   Facebook

Geben Sie der Herbstdepression keine Chance!

Spätestens Mitte November ist es wieder soweit: Erst gegen acht Uhr wird es hell, falls man das bisschen Tageslicht überhaupt „hell“ nennen mag, Nebel hängt schwer in den Straßen, es ist trüb und kalt, und noch bevor man den Arbeitsplatz verlässt, ist es auch schon wieder duster.  Woher soll da die gute Laune kommen?

Keine Bange, so schwierig ist es gar nicht – und es erwischt viele: Ein vorübergehendes Stimmungstief im Herbst kennt jede dritte Frau und jeder vierte Mann – als Auslöser gilt vor allem der jahreszeitlich bedingte Lichtmangel. Bei etwa vier Millionen Deutschen ist die Herbstdepression sogar so stark ausgeprägt, dass sie Krankheitswert erreicht, sagt die Psychiatrische und Psychotherapeutische Klinik des Universitätsklinikums Erlangen.

Die wichtigste Maßnahme gegen eine Herbstdepression ist daher Tageslicht – verbringen Sie möglichst viel Zeit im Freien! Machen Sie regelmäßig einen Spaziergang oder treiben Sie draußen Sport. Wenn Sie dabei Kleidung in hellen Farben tragen, kurbelt das Ihre Stimmung zusätzlich an. Falls Ihnen tagsüber die Zeit fehlt, um nach draußen zu gehen, können Sie sich eine Tageslichtlampe anschaffen – in Skandinavien seit Jahren sehr beliebt.

Umgeben Sie sich zu Hause mit belebenden Farben, die das Sonnenlicht nachahmen, also orange, gelb und rot. Bunte Kissenbezüge, eine leuchtende Tischdecke oder einfach nur ein Bild in intensiven Tönen wirken laut Psychotherapeuten Wunder. Gleiches gilt übrigens auch für Ihre Kleidung: Gönnen Sie sich fröhliche Accessoires, wie z.B. einen Schal in kräftigen Herbstfarben oder eine  leuchtend rote Handtasche... Zeigen Sie Farbe, das hebt die Laune – auch bei denen, die Sie ansehen.

Daneben können Sie die Wirksamkeit der Düfte nutzen: Bergamotte- oder Jasminöl in der Aromalampe rufen in Ihrem Gehirn Erinnerungen und Bilder an den Sommer hervor – und hellen Ihre Stimmung auf.

Neben genügend Licht, Bewegung und frischen Farben sowie Düften sollten Sie im Herbst verstärkt auf Ihre Ernährung achten: Ideal sind vitaminreiche Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse. Bevorzugen Sie ferner Produkte mit einem hohen Magnesiumanteil, beispielsweise Bananen, Linsen und Nüsse. Hin und wieder ist Ihnen natürlich auch ein Stück Schokolade gegönnt, denn diese macht bekanntlich ebenfalls glücklich – und es gibt keinen schmackhafteren Kampf gegen eine Herbstdepression